Eifel-Wagyu Past­ra­mi Sandwich

Auf­wandEin­fach

Wenn’s mal kein Bur­ger sein soll: Der Klas­si­ker aus New York in unse­rer Inter­pre­ta­ti­on mit dem spit­zen Past­ra­mi vom Eifel-Wagyu.

Por­tio­nen1 Por­ti­on
Vor­be­rei­tung10 Min.Koch­zeit10 Min.Ins­ge­samt20 Min.
Für die Sauce:
 150 g Mayon­nai­se
 50 g Ket­chup
 1 EL Worces­ter Sauce
 35 g Senf mit­tel­scharf
 1 TL Meer­ret­tich
 8 Sprit­zer Tabasco
 1 klei­ne Scha­lot­te (ca. 20 g)
 2 TL Zitro­nen­saft
Für das Gurkenrelish:
 100 g rote Zwie­beln
 1 Salat­gur­ke
 100 g Zucker
 2 EL Senf­saat gelb
 100 ml mil­der Essig
Sau­ce: (Einen Tag vor­her zubereiten)
1

Die Scha­lot­te in sehr fei­ne Wür­fel schnei­den und mit den rest­li­chen Zuta­ten vermischen.

2

Die Sau­ce im Kühl­schrank über Nacht durch­zie­hen lassen.

Gur­ken­re­lish:
3

Die Gur­ke schä­len, längs vier­teln und die Ker­ne ent­fer­nen und in Wür­fel schnei­den. Die Zwie­beln eben­falls in Wür­fel schneiden.

4

Essig und die Senf­kör­ner in einen Topf geben und auf­ko­chen. Die Zwie­beln hin­zu­ge­ben und ca. 5 Minu­ten kochen, dann die Gur­ken, Zucker und Salz hin­zu­fü­gen. Nach wei­te­ren 5 bis 6 Minu­ten Koch­zeit soll­te die Gur­ke weich aber noch biss­fest sein und das Gur­ken­re­lish kann abge­füllt werden.

5

Hält sich ohne Pro­ble­me meh­re­re Wochen im Kühlschrank. 

Sand­wich:
6

Pro Sand­wich:
6 Schei­ben Eifel-Wagyu Past­ra­mi ca.(60 g)
4 Schei­ben Ched­dar Käse
1 bis 2 EL Kraut­sa­lat (kann man ohne wei­te­res als Fer­tig­pro­dukt kaufen)
1 EL Gurkenrelish
2 EL Sauce
Pro Per­son 2 Schei­ben lecke­res Brot vom Bäcker des Vertrauens.
Wir ver­trau­en der Bäcke­rei Bulle.

7

Die Brot­schei­ben in einer Pfan­ne in ein wenig guten Oli­ven­öl von bei­den Sei­ten anrös­ten. Her­aus­neh­men und mit jeweils 2 Schei­ben Ched­dar­kä­se bele­gen und im Back­ofen schmel­zen lassen.

8

Danach die ers­te Schei­be Brot mit dem Past­ra­mi, Kraut­sa­lat, Gur­ken­re­lish und der Soße belegen.

9

Als letz­tes die zwei­te Schei­be Brot auf­le­gen und mit einem Bur­ger- oder Schasch­lik Spieß fixieren.

10

Guten Appe­tit

Zuta­ten

Für die Sauce:
 150 g Mayon­nai­se
 50 g Ket­chup
 1 EL Worces­ter Sauce
 35 g Senf mit­tel­scharf
 1 TL Meer­ret­tich
 8 Sprit­zer Tabasco
 1 klei­ne Scha­lot­te (ca. 20 g)
 2 TL Zitro­nen­saft
Für das Gurkenrelish:
 100 g rote Zwie­beln
 1 Salat­gur­ke
 100 g Zucker
 2 EL Senf­saat gelb
 100 ml mil­der Essig

Zube­rei­tung

Sau­ce: (Einen Tag vor­her zubereiten)
1

Die Scha­lot­te in sehr fei­ne Wür­fel schnei­den und mit den rest­li­chen Zuta­ten vermischen.

2

Die Sau­ce im Kühl­schrank über Nacht durch­zie­hen lassen.

Gur­ken­re­lish:
3

Die Gur­ke schä­len, längs vier­teln und die Ker­ne ent­fer­nen und in Wür­fel schnei­den. Die Zwie­beln eben­falls in Wür­fel schneiden.

4

Essig und die Senf­kör­ner in einen Topf geben und auf­ko­chen. Die Zwie­beln hin­zu­ge­ben und ca. 5 Minu­ten kochen, dann die Gur­ken, Zucker und Salz hin­zu­fü­gen. Nach wei­te­ren 5 bis 6 Minu­ten Koch­zeit soll­te die Gur­ke weich aber noch biss­fest sein und das Gur­ken­re­lish kann abge­füllt werden.

5

Hält sich ohne Pro­ble­me meh­re­re Wochen im Kühlschrank. 

Sand­wich:
6

Pro Sand­wich:
6 Schei­ben Eifel-Wagyu Past­ra­mi ca.(60 g)
4 Schei­ben Ched­dar Käse
1 bis 2 EL Kraut­sa­lat (kann man ohne wei­te­res als Fer­tig­pro­dukt kaufen)
1 EL Gurkenrelish
2 EL Sauce
Pro Per­son 2 Schei­ben lecke­res Brot vom Bäcker des Vertrauens.
Wir ver­trau­en der Bäcke­rei Bulle.

7

Die Brot­schei­ben in einer Pfan­ne in ein wenig guten Oli­ven­öl von bei­den Sei­ten anrös­ten. Her­aus­neh­men und mit jeweils 2 Schei­ben Ched­dar­kä­se bele­gen und im Back­ofen schmel­zen lassen.

8

Danach die ers­te Schei­be Brot mit dem Past­ra­mi, Kraut­sa­lat, Gur­ken­re­lish und der Soße belegen.

9

Als letz­tes die zwei­te Schei­be Brot auf­le­gen und mit einem Bur­ger- oder Schasch­lik Spieß fixieren.

10

Guten Appe­tit

Eifel-Wagyu Past­ra­mi Sandwich

Schreibe einen Kommentar